Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 912 mal aufgerufen
 WingMakers - Kunst
Uwe Offline

Admin

Beiträge: 159

03.11.2006 16:22
Symbol-Erfahrung antworten

Hallo zusammen!

Seit ein paar Wochen sehe ich ein Symbol des Gemäldes Nr. 2 (=Zeit) auf verschiedenen Gegenständen (Kerzenhalter, Teppich, Weisheitskarten etc.) Das Interessanteste dabei ist, die meisten dieser Gegenstände habe ich schon oft angeschaut, aber mir ist dieses Symbol nie bewusst aufgefallen. Ich finde das sehr spannend wie unterschiedlich die Interaktionen mit dem WM-Material sein können. Was hat das nun zu bedeuten? Vielleicht nur, dass man auf den „richtigen“ Weg ist. Oder, vielleicht gar nichts? Nein! Denn alles hat einen Grund!

Liebe Grüße,

Uwe

Fee Offline



Beiträge: 150

08.05.2007 11:10
#2 RE: Symbol-Erfahrung antworten

Lieber Uwe,

es ist sehr verwirrend, aber auch spannend, sich auf die Bilder und ihre Symbolik einzulassen.
Da bin ich noch nicht sehr weit, bleibe aber dran!
Auffällig sind die vielfach wiederkehrenden Symbole von Spiralen in runder oder Schlangenform, die Dreiecke, und die Mondsichel (recht, oder linksseitig offen) u.a.m.

Um die Bilder insgesamt anzusprechen, hier meine gefühlsmäßige Meinung zu einigen:
Bild 1, mehr noch Bild 10,(aber auch 14 und 19) sind für mich Darstellungen des Energetischen Herzens.
Bild 2 ist für mich eindeutig ein Portal oder Dimensionstor (natürlich raum-zeitlich), ebenso ähnliche Gebilde in anderen Bildern (zB.3, 24).
Aus Bild 13 „lachen“ mich die WingMakers selbst an.

In Hinblick auf die Symbole, ist die geschlossene doppelte Spirale, (wie links unten im Bild 3 die blau-weiße), eindeutig die Erste Quelle. Auch in vielen Bildern immer wieder zu finden.

Die liegende Acht als Zeichen der Unendlichkeit ist ja allgemein bekannt.

Das häufig zu findende Auge stellt für mich sozusagen „Gott“ dar, der alles wahrnimmt.

Mal noch was interessantes:
Ich las zuletzt das Buch „Lemuria“ von Dietrich von Oppeln-Bronikowski. Hier wird u.a. auch über die Grundsymbole dieser Zeit geschrieben:

- Die Doppelspirale symbolisiert Alles Was Ist
- Die links drehende Spirale steht für den weiblichen göttlichen Aspekt
- Die rechts drehende Spirale für den männlichen göttlichen Teil
Das betrifft sowohl kreis-, als auch schlangenförmige Spiralen. Ist eine Spirale von innen nach außen gezeichnet, ist das Bewusstsein nach außen gerichtet, im anderen Fall nach innen gekehrt.
( Das ist sehr aufschlussreich, denn, ich habe früher beim Studium, also, wenn ich mich stark konzentrieren musste, immer ganze Blattränder mit solchen nach innen drehenden Spiralen gefüllt.)
- Das gleichseitige Dreieck stellt die Verbindung von Alles Was Ist zu den Menschen dar, also ist das Tor zur Welt „dazwischen“ (Nagual genannt bei Don Juan, dem Schamanen).
- Das Tetraeder symbolisiert den Kosmos der Erde; das Doppeltetraeder das Universum
- Quadrat steht für Erdmagnetik und Fülle
- Die aufgehende Mondsichel für Heilmagnetik, männlich/weibliche Verschmelzung und Selbstbewusstsein
- Abnehmende Mondsichel symbolisiert das kosmische Bewusstsein

Ich denke, dass sind evtl. ganz gute Anhaltspunkte.

Was mir neben der Symbolik noch zusetzt, ist die Bedeutung der jeweiligen Farbwahl, oder ist das nicht so wichtig?

Liebe Grüße Fee

ELiza Offline



Beiträge: 14

10.05.2007 17:12
#3 RE: Symbol-Erfahrung antworten

Hallo Fee,

(Hallo) wenn ich mich einmischen darf

ich habe mir die Bildchen in meinem Büro aufgehängt um sie alle besser jederzeit im Blickkontakt zu haben.

Zu Bild 2: Da bin ich deiner Meinung - Dimensionstor (womöglich zu den einzelnen Daseins-Empfindungs-Sinnes-Ebenen)- wenn man es menschlich betrachtet, sieht es auch wie unser "Geburtsweg" aus bzw. werden wir auch aus so einer Form als Menschen-Babys geboren.

Die liegende Acht allerdings habe ich von Anfang an als unsere DNA angeschaut, die meiner Meinung nach in naher Zukunft noch eine wichtige Rolle spielen wird, auch in Hinblick auf nonverbale Kommunikation zeit und raumlos (vielleicht gekoppelt mit der Unendlichkeit?)

Wenn ich die Bilder durchgehe, dann habe ich das Gefühl als wären sie alle Ausdruck eines Bewusstseinszustandes durch die wir gehen müssen um letztendlich "komplett" zu sein. Dazu gehören die Kenntnis und durchleben von der Psyche-Psychologie, Schamanentum, Trance, Kenntnis von den einzelnen Energiezentren des Körpers, die Beherrschung und Erziehung des unteren Selbstes, Demut(serkenntnis), Verinnerlichung des Weiblichen wie des Männlichen Teils in uns und noch einiges...

Danke für die Info mit der Mondsichel

Es ist erstaunlich, wie die Bilder und die Musik so facettenreich gestaltet werden konnten, man hat das Gefühl ausgefüllt zu sein.

Was mir noch gut gefällt ist dieser Spruch: (Hat glaube ich dieser James gesagt, hoffe es steht noch nicht hier im Forum)

Ich bin für immer mit meinen Brüdern und Schwestern
aller Zeiten und Räumen verbunden.
Was sie wissen, kann ich wissen.
Was sie entdeckt haben, kann ich entdecken.
Was aus ihnen kommen muss, kann ich sein.
In allem was ich tue, möge der Geist von vielen
vor dem Geist von einem Vorrang haben.

>>>>>>>>>>>>>><

Ich muss zugeben, dass ich nicht über die Bilder im Forum diskutieren wollte, weil ich dachte, jeder macht seine eigenen Erfahrungen - und das stimmt wohl ja auch -, aber was die Deutung der Symbole anbelangt finde ich es wichtig sich auszutauschen.

Zur Zeit lese ich Johannes Kepler - "Was die Welt im innersten zusammenhält", der wirft auch mit Tetraeder und Oktaeder durch das ganze Buch (Weltall) :-). In dem Buch: "Einweihung" von Elisabeth Haich wurde sie von Ptahotep auch über diese Form der Welt(mathematik) aufgeklärt - eingeweiht.

Ich finde es jedenfalls sehr spannend wie sich die Mosaikstückchen langsam aneinanderreihen.

Gruß
ELiza



Fee Offline



Beiträge: 150

11.05.2007 13:17
#4 RE: Symbol-Erfahrung antworten

Liebe Eliza,

wunderbar, dass du dich einmischt , es ist absolut erwünscht!!!

Wir machen immer unsere ganz eigenen Erfahrungen, aber diese allen anderen auch anzubieten ist wertvoll und gehört in unsere Zeit. Jeder soll aus den Erkenntnissen anderer auf die eine oder andere Weise provitieren können. Wir wollen (und können auch nur)als Menscheit insgesamt unseren Weg meistern, da ist die Zeit der Geheimniskrämerei vorbei .

Z.B. deine Betrachung des Unendlichkeitssymbols als DNA finde ich beachtenswert und werde mir Gedanken dazu machen.
Die Bilder haben sehr viel mit unserer DNS zu tun. Ich bekomme leider noch keinen Gesamteindruck, wenn ich die Bilder betrachte .

Schön, dass du dich auch so von den WM angezogen fühlst.

Mach bitte weiter aktiv mit.

Liebe Grüße Fee


Uwe Offline

Admin

Beiträge: 159

12.05.2007 15:41
#5 RE: Symbol-Erfahrung antworten
Hallo liebe Eliza!

Schön das Du dabei bist.
Ich kann mich Fee nur anschließen. Gegenseitig durch gedanklichen und emotionalen Austausch Impulse zu geben, aber auch Impulse annehmen zu können ist für die Zukunft essentiell. Für mich ist das die wahre Offenheit.
Und Dein Aussage: „Wenn ich die Bilder durchgehe, dann habe ich das Gefühl als wären sie alle Ausdruck eines Bewusstseinszustandes durch die wir gehen müssen um letztendlich "komplett" zu sein.“ finde ich ebenfalls sehr interessant.
Auch finde ich es spannend, dass Du dieses Mantra (Lyricus 5) erwähnst. Es ist nämlich seit ein paar Monaten auch ein wichtiger Teil meines Lebens.

Liebe Grüße

Uwe
Fee Offline



Beiträge: 150

01.09.2008 18:44
#6 RE: Symbol-Erfahrung antworten

Hallo,

mich würde interessieren, ob jemand dabei ist, der sich mit den 7 Glyphengruppen auf der Secret Passage
http://wingmakers.com/glyphwallchamber24.html schon auseinander gesetzt hat.

Ich wäre ja schon glücklich, wenn wir irgendwie diese Symbolgruppen jeweils einer bestimmten Thematik zuordnen könnten. Sicher steht doch jede Gruppe für ein bestimmtes Thema - oder?
Wäre doch traumhaft, wenn wir einmal die WM-Sprache lernen könnten.
Dies Bild soll ja sowas wie eine Fibel dazu sein.

Liebe Grüße Fee

Uwe Offline

Admin

Beiträge: 159

13.09.2008 16:17
#7 RE: Symbol-Erfahrung antworten

Hallo liebe Fee,

spontan fallen mir dazu die 7 Lyricus Disziplinen ein. Vielleicht beschäftigen sich ja die Bilder, auf denen genau diese Glyphen abgebildet sind, mit den entsprechenden Disziplinen.

Sicherlich ist jeder von uns schon am Lernen, wenn man die WM-Bilder und vorallem deren Glyphen ohne Erwartung und mit viel Geduld meditativ betrachtet.

Liebe Grüße,

Uwe

Fee Offline



Beiträge: 150

30.10.2009 12:38
#8 RE: Symbol-Erfahrung antworten

Hallo alle zusammen ,

Auf dieser Seite von J. Berges: http://www.planetworkpress.com/
findet man beim Herunterscrollen: "Correlated Symbols in Paintings"
Eine super Zusammenstellung von Bildern nach ihrem Symbolgehalt!
Wieso entdecke ich das jetzt erst?
Muss mich erst damit beschäftigen, hab's gerade erst gefunden.

Liebe Grüße
Fee



Amos Offline



Beiträge: 10

15.11.2009 11:02
#9 RE: Symbol-Erfahrung antworten

Hallo Fee,

toller Tip danke.

Liebe Grüße
Amos

 Sprung  

Das Grosse Portal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de