Es werden keine weiteren Anmeldungen mehr zugelassen, da Mitglieder nicht mehr posten. Impressum 
Es werden keine weiteren Anmeldungen mehr zugelassen, da Mitglieder nicht mehr posten.
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 626 mal aufgerufen
 WingMakers - Sonstiges (James, Erste Quelle etc.)
Uwe Offline

Admin

Beiträge: 159

09.11.2006 22:42
Parallelwelten antworten

Fortsetzung des Themas unter Wingmakers-Kunst – Allgemeine Betrachtung.

Hallo Lutz!

Was stellst Du Dir unter Parallelwelten vor. Man kann darunter nämlich vieles verstehen, z.B. dass neben unserer Realität noch unendlich viele Varianten existieren. Für jede Entscheidung eine. Ich z.B. glaube nicht an diese Version. Ich glaube eher an parallele Universen, die aber keine Verbindung zueinander haben und auch „inhaltlich“ sich unterscheiden, also in ihnen etwas anderes „gespielt“ wird. Eben an die 7 Universen des WM-Weltbildes.

Liebe Grüße Uwe

Lutz Offline



Beiträge: 92

12.11.2006 11:53
#2 RE: Parallelwelten antworten

Hallo Uwe

Ich erinnere mich an einen Beitrag, den ich in der Zeitschrift TRANSKOMMUNIKATION gelesen habe. Da wurde (aus dem Jenseits – und ich denke, aus einer Parallelwelt) über ein bereits geschehenes Ereignis berichtet, welches aber in unserer Welt so nicht eingetreten ist.

Es wäre aber recht mühsam, wenn ich jetzt anfangen würde, diesen Artikel zu suchen.

Und meine Vermutung ist, dass unsere Channels manche Botschaften einfangen, die gar nicht für diese Welt bestimmt sind. Und dann werden sie hier großartig verkündet, und wir neigen dazu, den Inhalt ernst zu nehmen.

Viele Grüße von Lutz

Fee Offline



Beiträge: 150

13.11.2006 09:32
#3 RE: Parallelwelten antworten

Hallo Uwe und Lutz,

ich denke innerhalb unseres Universums gibt es Paralellwelten, wo die ganzen anderen Möglichkeiten, die wir nicht gewählt haben, Realität geworden sind.
Auch ich kann mir diese gigantischen Ausmaße, die das bedeutet nicht vorstellen. Aber in manchen Träumen z.B. erlebe ich mich mit anderen Partnern, die ich hätte wählen können, oder habe den Beruf, den ich zu Gunsten meines tatsächlichen Berufes, nicht wählte und und und...
Wenn man wie ich glaubt, dass wir uns in Träumen in unsere anderen Persönlichkeitsteile einklinken können, werden Parallelwelten begreifbar.
Das steht aber der möglichen Existenz von anderen unabhängigen Universen nicht im Weg .

Liebe Grüße Fee

Xeno Offline



Beiträge: 9

14.11.2006 13:48
#4 RE: Parallelwelten antworten

Hallo Fee, Uwe und Lutz

Hakomi ist ein Hopi Wort, das, wenn es übersetzt wird: "Wo stehst du in Bezug auf die anderen Reiche (Ebenen)"? - bedeutet.

Die Hakomi CD´s sind dafür entworfen um die Interaktion mit anderen Ebenen zu ermöglichen, theoretisch.

Kammer 3 vom Hakomi Projekt ist dafür entworfen, jedes der Elemente des individualisierten Bewusstseins zu stimulieren, aber seine Betonung liegt im Entwickeln der Stimme des Restabdrucks. Der Grund für dieses ist, dass der Restabdruck verglichen werden kann mit einem Vorgänger oder Vorläufer des Höchsten Vollständigkeitszustands des Bewusstseins in Bezug auf die Welten der Zeit und des Raums.

Es ist der Restabdruck, der dazu fähig ist, einen Weisheitspfad zu schaffen und diesen aufrechtzuerhalten, der auf den Lebensprinzipien der Höchsten Vollständigkeit basiert.
Es gibt auch ein eingebettetes Programm innerhalb des individualisierten Bewusstseins und dieses Programm - da es die Welten von Raum und Zeit betrifft - wird in erster Linie durch den Restabdruck der Höchsten Vollständigkeit ausgedrückt.

Personen, die sich als ein individualisiertes Bewusstsein erklären, sind nicht lediglich eine menschliche Persönlichkeit, sondern sind sofort verbundener mit der Stimme des Restabdrucks. Diese einfache Tat kann das eingebettete Programm innerhalb des individualisierten Bewusstseins wieder anzünden und einen neuen Weisheitspfad auslösen.

Dies ist, in Bestandteilen, das Ziel was hinter der Musik der Kammer 3 ist.

Des Weiteren wird beabsichtigt, dass die Musik von Hakomi Kammern 4-6 den Sinn der Wideranschließung an das Universelle Leben wiederherstellt und unterstützt und die Aktivierung des Schnittstellenbereich´s und dessen mögliche Anwendung vorsieht. (Lyricus 05)

Ich würde sagen - hört euch die Musik an, liest die Lyricus Diskurse, meditiert vielleicht klappt es ja bei Euch.

Der Text
„Anatomie des individualisieren Bewusstseins - Materialien zugehörig zu der Kammer 3 der Hakomi CD“

und

„Kohärenz des evolutionären Bewusstseins - Zugehörige Materialien der Hakomi Kammern 4-6“

liefert genaue Ausführungsbestimmungen und Begriffsbestimmungen.

Ich habe das gemacht. Nebenbei erwähnt,ich bin sehr penibel und beharrlich.
Nicht schlecht, aber auch nicht mehr – LEIDER.
Muss nicht heißen, dass es bei Euch nicht klappt!!!
Na dann - frohes entdecken und erforschen von neuen Welten!

ML
Xeno


Fee Offline



Beiträge: 150

15.11.2006 08:16
#5 RE: Parallelwelten antworten

Danke Xeno,
ich werde es jetzt doch wagen, mich auch der Musik meditativ hinzugeben. Ich bin Optimist und erwarte "etwas" davon.

Gruß von Fee

Xeno Offline



Beiträge: 9

15.11.2006 15:39
#6 RE: Parallelwelten antworten

Hallo Fee,

es freut mich sehr, dass du dich mit dem Hakomi Projekt beschäftigen willst.
Vielleicht können wir in naher Zukunft unsere Erfahrungen, Wahrnehmungen, Eindrücke austauschen und uns gegenseitig erbauen.
Ich hatte schon etwas von Hakomi, nichts Weltbewegendes aber doch Erfreuliches.
Man gewöhnt sich zu schnell an einen verbesserten Zustand, an nichts gewöhnt man sich schneller und erachtet es dann als normal.

ML

Xeno

Uwe Offline

Admin

Beiträge: 159

17.11.2006 11:21
#7 RE: Parallelwelten antworten

Hallo zusammen!

Eine weitere Parallelwelten-Version, mit meinen Worten:

Ich habe zurzeit noch die Vorstellung, dass es nur eine Realität gibt, die zur Wirklichkeit wird, nämlich unsere wahrgenommene. Alle anderen alternativen „Realitäten“, dürften ja unendlich viel sein, sind holographisch in einer bestimmten Raum/Zeit vorhanden.
Ich kann mir weiterhin vorstellen, dass wir durch unsere Träume auf diese Dimension und ihre „Realitäten“ Zugriff haben.
Ein interessante Frage entsteht dabei, wie entwickeln sich die Realitäten? Vielleicht automatisch, vom Universum selbst? D.h. alle Varianten existieren bereits, nur wir wählen eine davon aus. Ist das der einzige Freie Wille, den wir haben?
Aber vielleicht gibt es ja auch keine Parallelwelten dieser Art, wer weiß das schon.

Liebe Grüße,

Uwe

Lutz Offline



Beiträge: 92

17.11.2006 13:53
#8 RE: Parallelwelten antworten

Hallo miteinander,

wenn ich mal im Jenseits bin, werde ich dieser Frage explizit nachgehen und euch bescheid geben. Man nennt dies TRANSKOMMUNIKATION, und es wird mir eine Freude sein, direkt auf den Bildschirm zu kommen !!

Grüße von Lutz

Fee Offline



Beiträge: 150

17.11.2006 18:40
#9 RE: Parallelwelten antworten

Lieber Lutz,

in`s Jenseits kommen heist bestimmt noch lange nicht, alles zu verstehen, sonst müssten wir ja nicht immer wieder hier auf der Erde herumhüpfen.
Außerdem, wieso solltest du vor mir dorthin kommen? Allerdings strebe ich keinen Wettlauf an, da warte ich lieber mit der Erkenntnis noch ein wenig...
Ich liebe Humor, der nicht verletzt!
"Eine Funktion des Humors ist es, uns allen zu helfen,uns weniger wichtig zu nehmen. Der Humor ist das göttliche Gegengift gegen die Übersteigerung des Egos." Auszug aus dem URANTIA Buch.

Liebe Grüße Fee


Lutz Offline



Beiträge: 92

19.11.2006 11:44
#10 RE: Parallelwelten antworten

Hallo Fee,

ich denke, dass wir im Jenseits die Möglichkeiten haben, die letzte und wahrscheinlich auch die vorherigen Inkarnationen zu bewerten und dass diese Bewertung mit dazu beiträgt, die Startbedingungen einerseits und die Aufgabenstellung andererseits für die nächste Inkarnation auszuwählen.

Warum ich vorher dahin kommen sollte ? Nun das ist so eine Vermutung von mir; Ich meine, dass ich von unserer kleinen Runde der Älteste bin.

Bis bald und viele Grüße von Lutz
__________________________________
Glaubt nicht an irgendwelche Überlieferungen, nur weil sie für lange Zeit in vielen Ländern Gültigkeit besessen haben.
Glaubt nicht an etwas, nur weil es viele dauernd wiederholen.
Akzeptiert nichts, nur weil es ein anderer gesagt hat, weil es auf der Autorität eines Weisen beruht oder weil es in einer heiligen Schrift geschrieben steht.
Glaubt nichts, nur weil es wahrscheinlich ist.
Glaubt nicht an Einbildungen und Visionen, die ihr für gottgegeben haltet.
Glaubt nichts, nur weil die Autorität eines Priesters oder Lehrers dahinter steht.
Glaubt das, was ihr durch lange eigene Prüfung als richtig erkannt habt, was sich mit euerm Wohlergehen und dem anderer vereinbaren lässt.
(Gautamo Buddha)

 Sprung  

Das Grosse Portal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de