Es werden keine weiteren Anmeldungen mehr zugelassen, da Mitglieder nicht mehr posten. Impressum 
Es werden keine weiteren Anmeldungen mehr zugelassen, da Mitglieder nicht mehr posten.
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 824 mal aufgerufen
 WingMakers - Sonstiges (James, Erste Quelle etc.)
Seiten 1 | 2
Lutz Offline



Beiträge: 92

12.11.2006 11:54
Gut und Böse antworten

Hallo miteinander,

Was mich ein wenig nachdenklich gemacht hat, ist meine Beobachtung, dass neben allgemeinen philosophischen Betrachtungen, die uns von außerhalb unserer Welt erreichen, der Kampf gegen dunkle Mächte, das Böse schlechthin usw. erwähnt wird. Auch die, die sich Lichtarbeiter nennen und sogenannte galaktische Föderationen, wollen uns immer anhalten, die Dunkelheit zu bekämpfen.

Meine Überlegung ist, dass eines der kosmischen Gesetze das der Polarität ist, also auch das Vorhandensein von "gut" und "böse", wobei diese Ausdrücke natürlich auch von der persönlich individuellen Bewertung abhängen.

Wir haben in unserer Inkarnation diesen Planeten gewählt um Erfahrungen zu machen unter anderem auch als Täter oder als Opfer. Was, wenn die Bösen alle ausgerottet sind. Dann gibt es nur noch gute und das kann ja nicht gut gehen (was man an Atlantis gesehen hat).

Etwas anderes ist es zu sagen, die (Bewusstseins-)Entwicklung geht weg von der Polarität in Richtung Einheit. Die polare Welt hat dann trotzdem eine Berechtigung.

Oder ?

Grüße von Lutz

Xeno Offline



Beiträge: 9

12.11.2006 14:41
#2 RE: Gut und Böse antworten

Hallo Lutz,

ich glaube, vermute dass das Dasein, Bewusstsein in welchem Spektrum der Dichte auch immer, sich nie aus dem Bereich der Polaritäten, Dichotomien herausbewegen kann.
Dichotomie – Gegenteile, zwei Dinge, welche Aktion (Handlung) verursachen, wenn sie in Wechselwirkung zueinander treten.
Die Scientology geht an das Mysterium der Dichotomie mit einer Gradientenskala heran. Für mich, was Weltanschauung, Philosophie, Religion… betrifft die effektivste Methode und die logischste.
Der Ausdruck „Gradientenskala“ kann auf alles Beliebige (Emotion, Realität, Medizin, Wissen, Verantwortung und und und) angewendet werden und bedeutet eine Skala von Zuständen, die von Null bis Unendlich abgestuft ist.
Absolutwerte werden als unerreichbar betrachtet.
Je nach der Richtung, in der die Skala abgestuft ist, könnte es eine Unendlichkeit an Falschheit oder ein Unendlichkeit an Richtigkeit geben.
Begriffe wie Gut und Böse, Lebendig und Tod, Richtig und Falsch werden nur in Verbindung mit Gradientenskalen verwendet.
Mit der Gradientenskala als Denkmethode für Überlegungen in Bezug auf das Universum wird man der wirklichen Bedingungen des Universums besser gerecht als mit jeder anderen logischen Methode, die es gibt.
Die Buddhisten sehen das ähnlich und die anderen auch, wenn nicht jetzt dann in der näheren Zukunft sicher.
Was die philosophischen Betrachtungen, welcher Art auch immer angeht, die uns von außerhalb unserer Welt erreichen, würde ich persönlich nicht so viel Beachtung schenken.
Warum?
Es ist egal ob sie kommen oder nicht, ich kann keinen Einfluss darauf nehmen.
Ich kann aber Einfluss darauf haben wie sie mich hier vorfinden.
Für mich ist das die Priorität, akzeptable Wirkung für das größte Wohl des kollektiven Bewusstseins zu verursachen.
Der Mensch war, so wie es aussieht nicht einmal auf dem Mond, demnach bietet die tiefe des Universums eine unendliche Projektionsfläche. Da kann man draufmalen was man will, versuch es zu widerlegen, geht nicht - kannst ja nicht hin um es selbst zu inspizieren.
Aber es gibt ja die Logik – GOTT SEI DANK!
An Weltanschauungen, Religionen, Sekten, dubiose und weniger dubiose Vereine – gehe ich immer mit der Frage heran:
In wie weit helfen sie mir fähiger auf meinem Weg zu sein.
Erzeugen sie bei mir eine Wirkung die Verstehen fördert oder stürzten sie mich in Verwirrung und ungewollte Daseinzustände.
Will ich lernen oder unterhalten werden.
In wie weit funktionieren die Techniken und Übungen der Selbstanwendung dieser Theorien an mir selbst und was für Wirkungen ergeben sich daraus für mich.
Für mich geht es ums Sein – nicht um Schein.
Ich habe nur diesen einen Verstand mit dem ich wahrnehme, denke und handle.
Für diesen Verstand und den freien Willen werde ich mich bei Gott verantworten müssen.
Was für Wirkungen habe ich kreiert?
Wie viel habe ich fürs Verstehen geleistet, oder in wie weit habe ich Verstehen ermöglicht?
Habe ich Menschen geholfen?
Oder habe ich Zwietracht, Lügen, Angst zum eigenen Vorteil gesät?
Bin ich interessiert oder will ich nur interessant sein?
Man kann wie man will, aber nicht so lange man will!

ML
Xeno

Fee Offline



Beiträge: 150

13.11.2006 09:16
#3 RE: Gut und Böse antworten

Ja lieber Lutz, Gut und Böse wird von jedem Individuum anders gesehen und beurteilt.
Allgemein ist es aber so, dass wir das eine ohne die Existenz des anderen nicht wahrnehmen könnten. Diese Dualität, und die Entscheidung, welche Richtung wir wählen dient unserer inneren Entwicklung.
Ich denke, dass nur Gott allein ohne Polarität, ganz neutral sein kann. Deshalb braucht er ja auch uns, um sich selbst zu erfahren.
Jede Schöpfung muss, meiner Logik und und meinem inneren Empfinden nach, immer unvollkommen sein, das bedeutet Polarität bzw. Mangel an „Etwas“ haben, sonst könnte sie nicht selbständig existieren.
In unserer Dichte ist diese Polarität von Gut und Böse extrem ausgeprägt. Dadurch können wir aber sicher schneller lernen. Wesen höhere Dimensionen werden sich sicherlich nicht gegenseitig umbringen, denn sie wissen um die Unsterblichkeit der Seele. Aber auch hier geht es um die Vorherrschaft über und Einflussnahme auf „niedere Ebenen“,( also auch über uns). Das geht sicher von edlen Motiven uns bei der Entwicklung zu unterstützen bis zu selbstsüchtigen Motiven uns zu beherrschen und zu manipulieren.
Ich stehe Channelings, die man im Internet so findet immer etwas skeptisch gegenüber.
Je reiner die Quelle um so klarer und nutzbringender die Aussage. Deshalb beschäftige ich mich auch mit den Wingmakers. Diese Quelle ist für mich eher ursprünglicher Natur und weniger „verfärbt“.
Ich denke auch wie du Lutz, dass die Bewusstseinsentwicklung die Polarität immer mehr abschwächt, aber ganz zur Einheit kann man vielleicht nur finden, wenn man sich im göttlichen Selbst auflöst.
So ist meine jetzige Ansicht, kann sich ja jederzeit ändern. Ich hab früher auch schon mal gedacht, der Mensch ist eine Fehlschöpfung der Natur.

Liebe Grüße von Fee

Lutz Offline



Beiträge: 92

14.11.2006 18:19
#4 RE: Gut und Böse antworten

Hallo miteinander,

ja, es scheint tatsächlich so zu sein, dass die Polarität bis zum angekündigten Transformationssprung stetig abnimmt, das habe ich von anderer Seite gehört. So gesehen, müssen (oder dürfen) wir noch ein Weilchen warten. Immer nur hallelujah singen, ist vielleicht langweilig ? Siehe "Der Münchner im Himmel", wenn ihr diesen Sketch kennt.

Zu Xeno's Gradienten: Da müsste ja einer hergehen, und die Position auf dem Gradienten festlegen, was wiederum einen Maßstab voraussetzt. Und dieser Maßstab darf nicht von Menschen ins Leben gerufen werden.

Mir fällt dazu allerdings die vom Physiker Burkhard Heim entwickelte Mathematik ein, die in der Lage ist (ich weiß allerdings nicht, wie das geht), außer quantitativen ("objektiven") Bewertungen auch qualitative Zustände ("subjektive")mathematisch darzustellen.

Herzliche Grüße von Lutz

Xeno Offline



Beiträge: 9

14.11.2006 19:43
#5 RE: Gut und Böse antworten

Hallo Lutz,

wie wäre es mit 0 = Körperlicher Tod
0 = Keine Kommunikation
0,1 = Tiefste Apathie (bei Emotion)
0 = Subjektive Realität gleich Null
0 = Keine Bewegung
Ich kann dir leider die Materie nicht näher heranbringen, es sind einige Bücher.
Ich war immer erstaunt wie perfekt, einfach und treffend die Methoden der Scientology zur Einschätzung und Voraussage des menschlichen Verhaltens, Daseins sind. Es funktioniert. Man muss es nicht glauben, man macht es.

Übrigens „warten“ ist eine Wirkungsposition und in der nähe von Null.
Ich bin aktiv, ich versuche erst etwas und äußere dann meine Erfahrung, keine Meinung.
Und wenn das Interesse nicht verfliegt - so wie bei den WMM - versuche ich es in einer neuen Zeiteinheit wider.

Transformationssprung?
In was?
In Abwesenheit der Dichotomie gibt es das Nichts, Void oder Nirwana…Vielleicht erstarrt alles zur Festigkeit oder löst sich auf. Weiß niemand.
Da schießt du sogar über Gott hinaus!
Ob der ins Nirwana will?
Glaube ich nicht, der ist nämlich fleißig am Erschaffen, er hat Ziele, er breitet sich aus, er wächst, er hat FUN bei dem was er macht und es wird der Zeitpunkt kommen wo alles was sich seinem Vektor der Ausrichtung entgegenstellt von ihm als Problem, Hindernis wahrgenommen werden wird.
Was es da wohl macht?

Es ist nett, dass du immer irgendwelchen Autoritäten heranziehst, von denen du nicht genau weißt wie ihre Lehren funktionieren und ob überhaupt oder was sie damit ausdrücken wollen, aber damit deine Abwertung und Verallgemeinerung rechtfertigst.
Alles was auf dieser Welt als Wissen oder als Unwissen verfügbar ist sind Erkenntnisse oder Fehleinschätzungen von Menschen.
Auf der Erde setzt der Mensch die Maßstäbe. Ist so – und du wirst es nicht ändern.

Ah, ja da gibt es die Thora, Bibel und den Koran die sind direkt von Gott (ich hege den tiefsten Respekt vor diesen Büchern und schöpfe viel Inspiration aus ihnen) – wer will der kann!!!

ML
Xeno

Fee Offline



Beiträge: 150

15.11.2006 08:13
#6 RE: Gut und Böse antworten
Hallo Xeno,

bist du nicht etwas zu heftig?
Ich denke wir können ruhig unsere Meinungen (geboren aus unserer Lebenserfahrung) zu Dingen äußern, die wir noch nicht tiefgründig studiert haben. Durch Meinungsaustausch kann man doch auch Einsichten gewinnen. Niemand kann von sich behaupten etwas genau richtg zu wissen. Nur für einen selbst ist es dann stimmig, andere Menschen sehen die Dinge vielleicht anders, aber für sie persönlich ist ihre Ansicht ihrer Entwicklung und Erfahrung gemäß ebenso richtig.
Im Prinzip haben wir doch alle das selbe Ziel und sollten uns durch unsere Meinungsäußerung und unsere Erfahrung gegenseitig "beflügeln".
Vielleicht bin ich zu sensibel, aber, wenn ich ein paar solche Antworten (Sticheleien) wie Lutz von dir bekäme, würde mich das schon betrüben.
Das stellt aber nicht in Frage, dass ich deine Beiträge schätze.

Liebe Grüße Fee

Xeno Offline



Beiträge: 9

15.11.2006 15:21
#7 RE: Gut und Böse antworten

Liebe Fee,

ich muss dir zustimmen, aber ich habe mich mitreißen lassen. Ich dachte Lutz,
der ja als erster gestichelt hat, verdient ein vielfältiges Echo zurück.

Dazu fällt mir etwas ein:

Philosophie –Ch 1

1.Universelle Beziehung durch Dankbarkeit

Dies ist dass Prinzip, dass das Universum der Ganzheit eine kollektive Intelligenz repräsentiert und personifiziert werden kann als ein einziges Universelles Wesen. Somit gibt es in diesem Modell der gegenseitigen Berührung nur zwei Wesen im ganzen Kosmos: Das individuelle Wesen (Lutz) und das Universelle Wesen. Genauso, wie das Individuum sich beeindrucken lässt und sich immerfort ändert, um neue Informationen zu adaptieren, tut es das Universelle Wesen, welches ein dynamisches und lebendiges Abbild von möglichen Energien und Erfahrungen ist, die übereinstimmend und erfahrbar sind, als das Verhalten und die Persönlichkeit eines Freundes (Forummitglieds).

Ich würde sagen die Erstel Quelle will Lutz über mich etwas sagen.
Eine tolle Rechtfertigung!!!
Ein wenig Humor würde keinem schaden!


ML
Xeno

Lutz Offline



Beiträge: 92

15.11.2006 18:18
#8 RE: Gut und Böse antworten

Guten Abend in Kürze,

Wenn etwas getroffen hat, macht es betroffen, vielleicht auch Xeno.

Wenn ich gelegentlich "Autoritäten" - jetzt oder in Zukunft - zitiere, dann
einmal, dass ich mit deren Meinung weitgehend übereinstimme
zum anderen, diese, insbesondere wenn sie noch leben, mehr Reputation zu verlieren haben als ich, wenn sie SChwachsinn verkünden.

Und wenn ich jetzt Xenos Beiträge für den Moment unwidersprochen stehen lasse, dann nur aus dem Grund, dass ich noch nicht die Zeit gefunden habe, den Inhalt auf subjektive und soweit möglich objektive Stimmigkeit zu prüfen. Aber ds kommt noch !! Der Winter ist noch lang

Grüße von Lutz

Xeno Offline



Beiträge: 9

15.11.2006 19:54
#9 RE: Gut und Böse antworten

Hallo Lutz,

glaub mir Fee hat mir die Augen geöffnet, ich bin erleuchtet, geläutert, von meiner Seite werden keine Sticheleien auf dich zukommen.
Letztlich ist mir klar geworden wie wertvoll du für uns bist und ich möchte nicht, dass ich auf Grund meiner Sticheleien die Verantwortung für den Verlust deiner Fähigkeit Backsteine zu beamen tragen muss.
Ich dachte immer Gott schickt uns einen Engel der uns ins neue Zeitalter führt, aber nein - es ist Backstein-Bomber-Lutz.
Die Animus erwarten Schutzschilder, Laserkanonen, Kernwaffen… aber nix da, ein unvorhersehbarer Backstein wird sie aufhalten.
Jepp!
Man erinnere sich nur an David und die Schleuder! Die Geschichte nahm da auch eine Wendung.
Lutz du hast meinen geistigen Support.
Jetzt kann ich mich getrost zurücklegen, wer ist schon Flash Gordon?
Unser Lutz ist jetzt schon Legende.

Wir haben keine Angst mehr.

ML
Xeno


Uwe Offline

Admin

Beiträge: 159

17.11.2006 11:19
#10 RE: Gut und Böse antworten

Hallo zusammen!

Aufgrund von Erfahrungen von Menschen, die ich kennengelernt habe, gibt es neben den notwendigen Polaritäten Licht und Dunkel, noch eine andere Qualität, die sich aus bestimmten Gründen entwickelt hat, nämlich die Finsternis.
Die Dunkelheit wurde nach meiner Ansicht pervertiert.
Denn welches Wesen benötigt die Erfahrung andere Wesen geistig oder physisch solange zu quälen bist sie tot sind. Das geht meiner Meinung viel zu weit. Das hat nicht mit Dunkelheit zu tun, sonder nur mit der Finsternis (=Animus (mehrere Bedeutung)).
Gestern nach der Meditation ist mir auch bewusst geworden, dass z.B. das EGO Teil der Dunkelheit ist und nichts mit dem Licht zu tun hat.

Liebe Grüße,

Uwe

Lutz Offline



Beiträge: 92

17.11.2006 14:02
#11 RE: Gut und Böse antworten

Hallo Xeno,

du kannst es halt doch nicht lassen und ich brauch noch ein paar Tage, bis ich verstanden habe, was eigentlich dein Botschaft sein soll

Uwe,

meiner Meinung nach ist die Erfahrung der Polarität ein zentrales (formales)Anliegen unserer Inkarnationen. Ob sich dies nun (inhaltlich) in Brutalität äußert oder anders, hat keine Bedeutung.

Grüße von Lutz

Xeno Offline



Beiträge: 9

17.11.2006 16:15
#12 RE: Gut und Böse antworten

Lieber Uwe,

ich finde es recht originell, dass du solch plumpe Betrachtungen und Schlussfolgerungen von dir gibst, zu solch einem komplexen Bereich, dem Bereich des „Alter Ego´s“.

Wenn diese Menschen, die du kenne gelernt hast, Tatsachen von sich gegeben hätten, dann hätte man mit diesen Tatsachen auch Ergebnisse im MEST- Universum (Materie, Energie, Raum &Zeit) erzielt.

Ego = Ich
Egoist = jmd. der egoistisch, selbstsüchtig ist
Egoismus = Eigensucht, Ichsucht, Selbstsucht, Selbstliebe

Bestände das Problem nur aus dem Ego, so müssten wir nur die andere Polarität wählen, nämlich Altruismus und der Fall wäre gelöst.

Altruismus = Selbstverleugnung, Selbstlosigkeit, Aufopferung, Uneigennützigkeit
Klingt für mich nicht nach Lösung, oder nach etwas wonach ich strebe.

Versuchen wir es mal vom Individuum aus.
Sagen wir, die Stelle, von der aus das Individuum selbst schaut, nennen wir einfach einen Gesichtspunkt.
Gesichtspunkt =Ein Punkt des Bewusstseins, von dem aus man wahrnehmen kann.
Wahrnehmung geschieht durch Sehen, Hören, Riechen, Tasten etc.
Damit fängt das Sein an.
Das Individuum tritt aus der Trennung hervor.
Das Erwachen im Ich, dem eigenen Gesichtspunkt von dem man aus die Welt, das Spiel und das Spielfeld wahrnimmt, wo sich auch andere Gesichtspunkte rumtreiben, mit den man das Spiel des Lebens spielt.
Somit ist das Ego mit dem Individuum untrennbar verwoben.
Das Ichbewusstsein.
Das Ego ist nur so negativ, wie man ihm Negativität zuspricht.
Man kann Spiele primitiv spielen, man kann sie auch auf ethisch-ästhetischem Niveau spielen.
Je mehr der Mensch an Wissen sich aneignet, desto mehr wird ihm bewusst wie er nicht nur für sich überlebt, sondern auch durch seine Familie, Gruppe, Rasse, Menschheit, Materie, Geist, und das Höchste Wesen = Gott lebt.
Ein wertvoller Mensch.
Solch ein Mensch hat auch ein Ego, aber ein durch die Erkenntnis modifiziertes Ego, das sein eigenes Überleben im Wohl der Anderen sieht.
Solch ein Ego gibt es auch.
Es ist sehr erstrebenswert.

In den Gegensatz des Lichts, die Dunkelheit kann man vieles projizieren, man kann ihr auch Qualitäten zusprechen, wenn’s schön macht.
In der Finsternis sieht man nicht. Es ist das Licht das potenzielle erleuchtet, erweckt, Raum schafft in dem etwas existieren kann.
Finsternis = Dummheit, Unwissen, Unkenntnis, Verborgenheit und und und

Der gequälte, der den Teufel am Schwanz zieht und sich dann wundert, dass er im Schlund der Meduse landet,
ist mir auch ein Rätsel.
Vielleicht zeigt er nächstes mal mehr Respekt und pinkelt weniger gegen den Wind.

Was ist persönliche Integrität?
Persönliche Integrität bedeutet, zu wissen, was man weiß –
was Sie wissen, ist, was Sie wissen –
und den Mut zu haben, zu wissen
und zu äußern, was Sie beobachtet haben.
Das ist Integrität,
und es gibt keine andere Integrität.

ML
Xeno



Lutz Offline



Beiträge: 92

17.11.2006 16:55
#13 RE: Gut und Böse antworten
Hallo Xeno,

nochmal zu deinem Beitrag vom 14.11.
Die Nullauf der Gradientenskala ist für mich kein Problem. Aber wie gehts weiter, denkst du dabei an eine objektive Bewertung und wenn ja, wer hat sich den Maßstab ausgedacht, womöglich bisher unwidersprochen ?

Tranformationssprung
denke ich an einen erweiterten und ständigen Bewußtseinszstand.
Gurdjieff und später Ouspenski sagen, im Moment schläft der Mensch. Und er soll im Laufe der Evolution aufwachen, wie immer das auch aussehen mag.

Also der Sprung aus dem Bett, sozusagen !!

Viele Grüße von Lutz


___________________________________________________________________________________
Glaubt nicht an irgendwelche Überlieferungen, nur weil sie für lange Zeit in vielen Ländern Gültigkeit besessen haben.
Glaubt nicht an etwas, nur weil es viele dauernd wiederholen.
Akzeptiert nichts, nur weil es ein anderer gesagt hat, weil es auf der Autorität eines Weisen beruht oder weil es in einer heiligen Schrift geschrieben steht.
Glaubt nichts, nur weil es wahrscheinlich ist.
Glaubt nicht an Einbildungen und Visionen, die ihr für gottgegeben haltet.
Glaubt nichts, nur weil die Autorität eines Priesters oder Lehrers dahinter steht.
Glaubt das, was ihr durch lange eigene Prüfung als richtig erkannt habt, was sich mit euerm Wohlergehen und dem anderer vereinbaren lässt.
(Gautamo Buddha)

Xeno Offline



Beiträge: 9

17.11.2006 21:57
#14 RE: Gut und Böse antworten

Hallo Lutz,

man kann im Leben auf sein Rechthaben bestehen, oder aber - man kann Prozesse an sich anwenden und sich aus diesen destruktiven Denk- Verhaltensmuster befreien, die der Person selbst am wenigsten nützen, geschweige den ihrer Umgebung.
Diese Verhaltensmuster stellen Fallen dar und sie verhindern dass man einen veränderten Bewusstseinzustand erreicht.
Manchmal bricht man aus (Verliebtheit, kann aber auch was anderes sein) aber nur für kurze Zeit, danach fällt man in alte Verhaltensmuster zurück.
Wie du das Problem für dich löst ist mir persönlich Wurscht.
Früher hätte ich dir Kilometerlange E-Mails geschrieben, versucht dir zu erklären, nahe zu bringen…
Heute ist mir klar, man kann nur dem helfen der fähig ist die Hilfe auch anzunehmen, der sich helfen läst, der es will.
Es gibt so etwas wie Verantwortung, du musst deine Entscheidungen treffen.
Ob du zum Psychologen gehst, oder Psychologie studierst, Ramtha Übungen machst oder Scientology Prozesse läufst, wie Buddha meditierst, den Rosenkranz betest, Zen machst….
Hast du überhaupt die Idee du könntest besser werden?
Oder bist du schon so toll, dass deine ganze Aktivität dahin geht deinen jetzigen Zustand zu verteidigen und zu festigen?
Es gibt viele Methoden, vielleicht für jeden Menschen eine.
Die Scheuklappen muss man sich schon selber entfernen.
Oh, beinah hätte ich die WMM vergessen, theoretisch sollten sie auch den Zustand des Menschen verändern können. Aber dazu musste man sie anfangen anzuwenden, zu machen.


Im Sarkasmus verweilend
Xeno (das böse Zöpfchen)


Fee Offline



Beiträge: 150

18.11.2006 10:37
#15 RE: Gut und Böse antworten

Hallo Xeno,

Xeno:"Das Ego ist nur so negativ, wie man ihm Negativität zuspricht.
Man kann Spiele primitiv spielen, man kann sie auch auf ethisch-ästhetischem Niveau spielen.
Je mehr der Mensch an Wissen sich aneignet, desto mehr wird ihm bewusst wie er nicht nur für sich überlebt, sondern auch durch seine Familie, Gruppe, Rasse, Menschheit, Materie, Geist, und das Höchste Wesen = Gott lebt.
Ein wertvoller Mensch.
Solch ein Mensch hat auch ein Ego, aber ein durch die Erkenntnis modifiziertes Ego, das sein eigenes Überleben im Wohl der Anderen sieht.
Solch ein Ego gibt es auch.
Es ist sehr erstrebenswert."

Das sehe ich genauso!!! Hätt es nicht besser ausdrücken können.

Hallo Uwe,

ich verstehe dich auch, es geht so brutal zu auf der Welt, dass man sich wirklich sagen könnte, da muss der im Spiel sein. Mir kommt es auch so vor, als ob die Medien bewusst das Schrecklichste und Ekligste mit wachsender Begeisterung und x Wiederholungen uns anbieten. Wo gibts gute Nachrichten? Es geschehen sicher ebensoviele gute Sachen, aber die werden bewusst unter den Tisch geschoben. Wir sollen Angst haben, uns aufgeben ...
Deshalb: Nicht so viel Nachrichten hören, Negatives diskutieren usw.. Nur so kannst du in deiner Mitte bleiben. Jeder Gedanke an die dunkle Seite verstärkt sie nur, denn Gedanken sind Energie die du aussendest. Der Teufelskreis kann erst aufhören, wenn sich das Massenbewusstsein endlich auf lichtvolle (gute) Gedanken einpegelt. Solange man an Krieg, Tot, Schmerz u.ä. glaubt, solange ist es Realität.

LG Fee



Seiten 1 | 2
 Sprung  

Das Grosse Portal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de