Es werden keine weiteren Anmeldungen mehr zugelassen, da Mitglieder nicht mehr posten. Impressum 
Es werden keine weiteren Anmeldungen mehr zugelassen, da Mitglieder nicht mehr posten.
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.869 mal aufgerufen
 WingMakers - Interviews
Seiten 1 | 2 | 3
SammyJo Offline



Beiträge: 30

18.04.2009 17:47
#31 RE: Interview James Session antworten

Hallo Uwe,

eine sehr interessante Sichtweise die mich ermutigt weiter zu machen.
Ich stimme mit dir überein dass der Spiegeleffekt beim lesen weit aus, wenn nicht immer die Persönlichkeit des Lesers offenbart.

Unverhofft bekam ich lieben Besuch der mir Suggestionen anderer Art einprägte.

Deswegen mein neuerworbener Sinn für Verantwortung.

Das Netz ist offen für Alles, es ist die eigene Verantwortung was man sich hereinzieht.

Nicht auszudenken was man erst mit dem Remount Viewing erreichen könnte.

ML

SammyJo

Fee Offline



Beiträge: 150

03.09.2009 12:24
#32 RE: Interview James Session antworten

Hallo SammyJo,

spät, aber besser, als nie, möcht ich noch auf deinen Beitrag vom 13.04. eingehen und mich dafür bedanken .

Ich mache mich jetzt ganz klein und stimme verschämt zu; das Interview ist schwer zu lesen.
Aber ich hatte damals echt Mühe mit dem Übersetzen. James Sprache ist immer etwas gewöhnungsbedürftig. Das liegt auch am Thema, dass sich wohl besser auf künstlerische Weise ausdrücken und verstehen lässt, als durch Sprache.
Dir sind immerhin keine Hörner gewachsen, aber vielleicht kleine Flügel? Hast du schon mal nachgesehen?
Ach es tut so gut, wenn bei aller Ernsthaftigkeit des Themas der Humor nicht vergessen wird. So bleibt alles in der Leichtigkeit.
Wenn mir auch egal wäre, ob es mehrere "James" sind, die sich durch die WMM oder Interviews ausdrücken, so glaube ich doch nicht daran.
Das WM-Material hat er ja "empfangen" und umgesetzt; es ist gleichmäßig in der Art geprägt und als solches erkennbar. Die diversen Interviews sind vom Menschen James, und auch jeweils auf Frage und Fragesteller entsprechend ausgerichtet. So gibt das schon ein variables Bild.
Man soll ja auch immer nur das annehmen, was mit einem schwingt und nicht stur einfach alles verstehen und integrieren wollen. Das machst du natürlich sowieso nicht.

James verändert mit voller Absicht die Begriffe. Ich verstehe das gut, denn dadurch kann man alte Muster auflösen. Aber es ist schwer nicht durcheinander zu geraten. Je nach meinem jeweiligen Bewusstseinsgrad steigt oder verliert sich das Begriffsverständnis. Das ist lustig! Manchmal (selten, nur ganz als flüchtiger Moment) erscheint alles klar und so, als wüsste ich alles bereits. Lang sind die Phasen, wo ich suchend umher irre - geistig gesehen. Immerhin habe ich schon verschiedenste Abstufungen der Bewusstheit, die ich wahrnehmen kann. Wenn das nix ist...
Ich bin auch wirklich froh darüber, dass James sich jetzt direkter ausdrückt - dies gilt für das Camelot-Interview. Es sind auch hier die speziellen Fragestellungen, die diese Antworten ermöglichten bzw. einforderten. Außerdem ist etwas frischer Wind, entsprechend den neuen Energien, durchaus angebracht nach 10 Jahren WMM.

Ich stimme dir zu, es gibt Unterbewusstsein, 'normales' Tagbewusstsein und höheres Bewusstsein.
Dabei gibt es allerlei Abstufungen für jeden Menschen. Und es gibt das Gruppenbewusstsein der Menschen (an Orte gebunden oder Völkergruppen usw.). Dann natürlich das Kollektivbewusstsein der Menschheit. Ganz "oben" ist alles ein Bewusstsein, das sehe ich auch so. Aber nicht nach dem Sterben. Da ist das Bewusstsein zwar evtl. weiträumiger, aber nicht unbedingt vollständig. So viele Berichte von Nahtoderfahrungen oder Astralreisenden zeigen doch, dass es in dieser anderen Seite immer noch alle weltlichen Fassetten gibt, von tiefster Unbewusstheit bis hin zur Erleuchtung.
Aber das meinst du sicherlich auch gar nicht?

Es ist wirklich so, dass, wenn man sein Herz öffnet, die Seele/ Quantum-Präsenz tatsächlich wahrnehmbar ist, bzw. die Führung übernimmt. Das kann jeder erfahren. Leider ist dies nicht konstant möglich (also bei mir jedenfalls).

Harmonisierung ist auch so ein Stichwort von dir. Ist man in vollkommener Harmonie, gibt es keine Ego-Reaktion mehr, kein Verurteilen und Werten. (Soweit die Theorie, da fehlt mir schon oft noch was.)

"Je mehr wir die Strukturen hinter dem Offensichtlichen entwirren und erkennen, desto mehr werden wir uns unserer Verbundenheit bewusst."

Diesem Satz von dir habe ich nichts hinzu zu fügen; so ist es!

Liebe Grüße und alles Gute für die Zukunft

Fee

Ja und mach weiter mit dem Kommunizieren, es ist wichtig und jeder nimmt sich davon, was er möchte. Informations- und Erfahrungsaustausch kann niemals schaden.




Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Das Grosse Portal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de