Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.833 mal aufgerufen
 WingMakers - Interviews
Seiten 1 | 2 | 3
SammyJo Offline



Beiträge: 30

01.05.2008 21:39
Interview James Session antworten

Hallo,

habe gerade die neuen Interviews von James gehört.
Mein erster Eindruck war „Mark, das hätte man auch besser türken können“.

James hört sich an wie eine Tunte!!!

Er hört sich an wie Mark nur etwas verzerrter, gedehnter und tiefer.

Ich bin nicht begeistert von dem was ich gehört habe, weder wurde ich im Herzen berührt.
Null Charisma, eher anstrengend.
Wie seht ihr das?

SammyJo

Fee Offline



Beiträge: 150

05.05.2008 12:19
#2 RE: Interview James Session antworten

Danke für die Info, lieber SammyJo .
Ich hatte längere Zeit nicht mehr nachgesehen, ob es was Neues gibt von James.
Nun, ich habe so meine Schwierigkeiten, die Interviews zu übersetzen. Schön wäre es, sie als Text vorliegen zu haben.
Somit kann ich noch nicht viel zum Inhalt sagen .

Aber wegen der Stimme: ich denke nicht, dass es ein Fake ist. Allerdings kommt mir James Stimme so vor, als wäre sie etwas technisch manipuliert, also verändert worden. Das könnte ich sogar verstehen (Schutzmaßnahme).
Tja, wir haben alle so unsere Vorstellungen, wie seine Stimme denn nun klingen müsste, ebenso, wie er wohl aussehen sollte usw. Bist du deshalb so "rigeros" in der Beurteilung, weil du da etwas enttäuscht bist?
Für mich ist nur eines wichtig dabei, und das ist die Art des Sprechens. Wäre er ein hecktischer Redner, würde er unausgeglichen wirken u.ä., dann wäre ich stutzig geworden. Denn dies würde nicht zu seinen Lehren und seiner Persönlichkeit passen, so wie jeder andere auch ruhiger und ausgeglichener wird, wenn er nach dem WM-Material lebt.

Mal noch was bezüglich carismatischer Stimmen: Ich kenne solche zur Genüge. Danach werden oft Menschen ausgewählt, die dir irgendwas verkaufen wollen oder sonstigen unseriösen Kram machen. Die haben tolle Stimmen, meist männlich und klingen sooo vertrauenswürdig...

Ein negatives Gefühl habe ich nicht zu den Interviews, wenn ich auch z.Z. nur teilweise den Inhalt verstanden habe.

Liebe Grüße Fee

SammyJo Offline



Beiträge: 30

08.05.2008 18:13
#3 RE: Interview James Session antworten

Hallo Fee,

mit Vorstellung hat es wenig zu tun.
Es ist meine Resonanz auf die Interviews.
Ich habe die Interviews mit Kopfhörer gehört da meine Freundin TV sah, wollte nicht stören.
Die Lautstärke betrug nicht mal 1/3 des Möglichen.
Nach 10 Minuten bekam ich ziehende Schmerzen in den Ohren.
Den ganzen Abend hatte ich ein Sausen und schrilles Pfeifen in den Ohren…
Ich habe auch Erfahrung mit Tonstudios.
Die Anerkennung hierfür ist - Betrug.
Tut mir leid aber mehr Enthusiasmus und Blindheit kann ich nicht aufbringen.
Stutzmaßnahme? Solch ein Benehmen ist zum Äußersten verantwortungslos.
Zum Inhalt nichts wirklich Neues, ja Mark sah den Ausdruck „lokales Universum“ als neu
an.
Aber wir Menschen wissen ja seit Äonen das es drei Universen an der Zahl sind. Das Eigene, das des Anderen und das von Allen.
Außerdem habe ich mich mit einem Buddhisten über die Herztugenden unterhalten (kennen die auch).
Die Anordnung die James vorgibt „Anerkennung, Mitgefühl Vergebung, Demut, Verstehen und Mut“ ist falsch.
Anerkennung und Mitgefühl ergeben keine Vergebung sondern Verstehen.

In kürzester Kürze
1. Man erkennt etwas an, so wie es ist.
2. Man versetzt sich in den Anderen. ( Man weiß etwas über Endokrinologie und leidet nicht mit)
3. Man versteht den Anderen.
4. Früher oder später, nach einem erkenntnisvollen Weg erkennt man den Ursprung und ist sich seiner Kraft, Macht und Pracht bewusst. Man empfindet Demut.
5. Nun ist man in der Lage zu vergeben, da man erst jetzt den höheren Zweck allen Seins versteht. (Vergeben heiß aber nicht freisprechen. Man vergibt im Sinne man ist nicht nachtragend, rachsüchtig, aber man sorgt dafür, dass Verantwortung für das Geschehene übernommen wird).
6. Mut der aus den obigen 5 Tugenden entsteht ist nicht waghalsig noch Parteiergreifend, sonder der Wille und die Absicht Gleichgewicht herzustellen.


Da du kein negatives Gefühl hattest, scheint es genau für dich gemacht zu sein.

Enjoy it!

SemmyJo

Uwe Offline

Admin

Beiträge: 159

12.05.2008 12:17
#4 RE: Interview James Session antworten
Hallo ihr beiden,

ich habe mir gerade das 1. Interview angehört (ohne Kopfhörer), und habe nach 12min. auch das Sausen im Ohr bekommen. Habe dann auch gleich abgebrochen. Das ist das 1. Mal, dass ich etwas Negatives von den WM Material wahrgenommen habe. Da scheint irgendetwas Unterschwelliges in den Interviews versteckt zu sein. Man müsste das Interview wirklich mal von einem Tontechniker durchchecken lassen.

Zu den Tugenden:

Alle 6 Tugenden können unterschiedlich, in verschiedener Kombination (siehe die Zahl 63) je nach Wesen verwendet werden. Bei mir ergibt z.B. Anerkennung und Mitgefühl schon Vergebung. Vergeben kann dann Verstehen auslösen. Was wiederum mit Demut zu tun.

Bei den Buddhisten habe ich keine WM Tugenden gefunden, sondern nur die folgenden:

//de.wikipedia.org/wiki/Silas_(Buddhismus)

http://de.wikipedia.org/wiki/Paramita

LG Uwe
SammyJo Offline



Beiträge: 30

16.05.2008 18:57
#5 RE: Interview James Session antworten

Hallo,

beim Buddhismus handelt es sich um historische Text und da historische Texte schwer zu übersetzen sind, ist man auf die Kenntnis der Alt-Philologen angewiesen, die die Schriftzeichen im geschichtlichen Kontext richtig zu deuten vermögen. Erst in der jüngeren Zeit werden die buddhistischen Texte annährend richtig übersetzt, daher spricht man heute nicht mehr vom buddhistischen Mitleid sondern Mitgefühl etc. etc.
Ältere Interpretationsversuche, sind von ihren Formulierungen her völlig aus der Zeit gefallen und erschweren heute das Verstehen mehr, als es zu ermöglichen.
Buddhistische Texte entstammen einer anderen Sprachkultur.
Worte und Begriffe sind bei Menschen sowieso unterschiedlich belegt, das Sprach- und Wortverständnis ist trotz Wörterbuch individuell. Ein jeder von uns lernt unter seinem individuellen Gesichtspunkt. Einer verbindet mit einem Wort einen bestimmten Inhalt, Geschehnis, Emotion, Geruch… der nächste hat eine ganz andere Gedankenverknüpfung.

Was ich damit sagen will ist, die Tugenden sind die gleichen und es gibt mehr als nur sechs.
Der Buddhismus ist ein Weg des Erwachens und der Erkenntnis.
Er ist nicht der Weg der Gelehrsamkeit.
Alle Texte der Welt, in welcher Form auch immer, sind nicht im Stande von sich aus den Menschen zu erleuchten.

Bei der Anordnung geht es mir nicht um das Rechthaben, sondern um Verantwortung.
Diese Anordnung entstammt nicht der Erkenntnis, sie ist ein Produkt der Gelehrsamkeit, oder jemand hat beim Abschreiben einen Fehler gemacht.

Wie würdest du vorgehen wenn man dir dein Kind schänden würde und du es tot im Gebüsch finden würdest?

Wie würdest du vorgehen mit jemand der die Menschheit vernichtet hat?

Vergehen ist Vergehen, auch wenn es klein und unbedeutend aussieht. Die Meisten fangen ganz klein an.

Die Tugenden sind nicht etwas was man sich mal so aneignen kann und damit jonglieren kann wie man will.
Wir haben es hier mit Philosophie, Erkenntnis zu tun und nicht mit Mathematik.
Das sind gewaltige Komplexitäten, wie die Schöpfung selbst.
Im „Tao Te King“ spricht man von den Tugenden als von höchster Güte

Höchste Güte ist wie das Wasser.
Des Wassers Güte ist es,
allen Wesen zu nützen ohne Streit.
Es weilt an Orten, die alle Menschen verachten.
Drum steht es nahe dem SINN.
Beim Wohnen zeigt sich die Güte an dem Platze.
Beim Denken zeigt sich die Güte in der Tiefe.
Beim Schenken zeigt sich die Güte in der Liebe.
Beim Reden zeigt sich die Güte in der Wahrheit.
Beim Walten zeigt sich die Güte in der Ordnung.
Beim Wirken zeigt sich die Güte im Können.
Beim Bewegen zeigt sich die Güte in der rechten Zeit.
Wer sich nicht selbst behauptet,
bleibt eben dadurch frei von Tadel.


Wie wichtig ist die Erkenntnis des Ursprungs, des Unvergänglichen oder wie es im Tao steht

Erkenntnis der Ewigkeit heißt Klarheit.
Erkennt man das Ewige nicht,
so kommt man in Wirrnis und Sünde.
Erkennt man das Ewige,
so wird man duldsam.
Duldsamkeit führt zur Gerechtigkeit.
Gerechtigkeit führt zur Herrschaft.
Herrschaft führt zum Himmel.
Himmel führt zum SINN.
SINN führt zur Dauer.
Sein Leben lang kommt man nicht in Gefahr.


Erst durch das Verstehen erkennen wir die Wichtigkeit von Verantwortung. Ohne Verantwortung gibt es kein voranschreiten auf dem Weg der Erkenntnis. Erst durch das Leben der Erkenntnis schreiten wir voran.
Vergebung steht nicht über dem Verstehen und wird es auch nie tun.
Vergebung, Gnade erhalten wollen ist etwas Unwürdiges, Minderwertiges aus der Sicht des Erwachten.
Ein verantwortungsvoller Mensch wünscht keine Vergebung oder Gnade, er will wiedergutmachen was er verursacht hat

Aber jeder kann nach seinem Dünken verfahren.

SammyJo



Fee Offline



Beiträge: 150

17.05.2008 18:21
#6 RE: Interview James Session antworten

Meine Gedanken:

Die Herztugenden sind nicht nur auf diese angegebenen beschränkt und auch in dem "Energetischen Herz" der LTO, von James ausdrücklich als Hilfe für die eigene Auslegung und Erfahrung nur umrissen.
Es gibt wirklich keine feste Reihenfolge, wie denn auch? Wer sie anwendet, merkt das sehr schnell. Die Herangehensweise ist doch z.B. sehr unterschiedlich, ob der Konflikt eine Person betrifft, mit der ich gefühlsmäßig eine enge Bindung habe, oder ob es ein rel. Fremder ist, oder die Schwere des Konfliktes.

Das Wichtigste und auch das Wertvollste an den ganzen Lyrikustexten (auch WMM) ist doch, dass sie zum eigenen Denken anregen sollen. Anregen zur i n d i v i d u e l l e n Bewusstseinsentwicklung in Theorie und in der praktischen Anwendung im täglichen Leben. Und natürlich muss man sich selbst beobachten und auch experimentieren, wie man für sich - individuell eben - am besten Zorn, Selbstmitleid Überheblichkeit usw. vermeidet, oder wenigstens schnell wieder aus diesen Ego-Elend heraus findet.
Das ist die Praxis, ohne die nix geht. Wie so schön auch in der neuen Geschichte "The Living_Truth" dargestellt ist. Der junge Musiker hat alle möglichen Bücher gelesen und festgestellt, dass eigentlich alle etwas anderes aussagten und er immer verwirrter wurde.
Auch du, SammyJo sagst das doch hier: "Alle Texte der Welt, in welcher Form auch immer, sind nicht im Stande von sich aus den Menschen zu erleuchten."
Warum denkst du dann, dass der Buddhismus hilfreicher oder wichtiger/ richtiger als andere Quellen sein soll? (So kam das bei mir an, sry, wenn es anders zu verstehen ist.) Für dich mag es ja auch zutreffen; ich z.B. habe mehr Zugang zu den Veden. Aber ich orientiere mich nur an mir selbst. Manchmal hilft mir diese, dann wieder jene Literaturquelle weiter. Alles ist aber Theorie, bis man es selbst durch Erleben und Erfahrung zu seinem wirklichen Wissen gemacht hat.

Auszug aus dem "Energetischen Herz":
"Wenn eine Person von den Herz Tugenden und der reichen Struktur seiner authentischen Frequenzen aus arbeitet, ist Vergebung ist ein natürlicher Zustand der Akzeptanz."
Es geht nicht darum 'oh, ich vergebe dir großzügig, denn du bist verstehst ja so wenig. Ich aber habe den Überblick' oder so. Vergebung heist akzeptieren, den anderen so nehmen, wie er ist.
Hilfreich ist da auch, wenn man erkannt hat, selbst schon oft gelebt zu haben und evtl. sich bestimmter Sachen, die nicht so doll waren (ein Dieb, Bettler oder auch Mörder gewesen zu sein)erinnert.

Eigentlich steht ja alles in der PDF "ArtoftheGenuinegerman", mir zumindest ist es eine erfreuliche Anregung, um damit an meinen Emotionen wirkungsvoll zu arbeiten.

Lg Fee

SammyJo Offline



Beiträge: 30

18.05.2008 16:47
#7 RE: Interview James Session antworten

Hallo Fee,

ich ziehe den Buddhismus nicht vor und ich bin kein Buddhist. Uwe hat auf die Tugenden im Internet hingewiesen die von einer älteren Übersetzung herrühren. Ich wollte auch damit ausdrücken dass es nicht so viele Texte dazu gibt. Da wir in der Welt der Dualitäten leben muss man nur auf der einen Seite abnehmen und die andere nimmt von alleine an Gewicht zu, sollte man für das Erkanne Verantwortung übernehmen.
Ich ziehe den Buddhismus nicht vor. Ich führe gerne Gespräche mit den verschiedenste Konfessionen.
Die Religionen stehen nicht in Konkurrenz, sondern ergänzen sich. Nur dumme Menschen sehen sie als konkurrierend.
Ich bin auch kein Taoist, das Tao ist das zweitwichtigste Buch in meinem Leben. Es dient zum anregen des Denkens.

Vergebung ist nicht Akzeptanz. Das sind ganz neue Definitionen.

Annerkennung ist Akzeptanz.
Das akzeptieren des Seins ob Person. Materie, Zustand, Geschehnis… des MEST in welcher Kombination auch immer. So sehen wie es IST.
Nur weil etwas in WMM steht heißt es nicht dass es wahr ist!!!
Es ist nett, wie vieles andere auch.
Bevor jemand das Verursachte nicht ausbalanciert, kannst du ihm nicht vergeben, tust du es so belohnst du ihn und gibst ihm die Bestätigung er habe richtig gehandelt. Ergebnis - er tut es wieder. Du hilfst ihm nicht, du verursachst dass er noch schlimmer wird – eine verantwortungslose, egoistische Tat.

Verantwortung!!! Je bewusster jemand wird desto verantwortungsvoller IST er.
Die die verantwortungslos sind eiern immer wieder auf dieser Erde rum!!

Die Vergebung als Freisprechung steht nur Gott zu, er ist die höchste und letzte Instanz.


SammyJo

SammyJo Offline



Beiträge: 30

18.05.2008 20:56
#8 RE: Interview James Session antworten

Hallo Fee

Nochmals.
Für mich ist es in Ordnung wenn du mit den Materialien von James übereinstimmst. Ich kann das sehr bequem erleben.
Ich stimme mit vielem nicht überein.
Ich habe diese Materialien bis zu diesem Interview auch nie kritisch betrachtet.
Für mich ist es und war es eine interessante Erscheinung auf dem New Age Himmel.
Eine neue Sicht des schon Bekannten, eine neue Anregung zur Kontemplation.
Jetzt frage ich mich schon was ich mir da reingezogen habe!
Nicht das ich Angst habe, sondern mir ist bewusst geworden wie leichtfertig ich mit meinem Bewusstsein umgehe, mit meinem kostbarsten Stück. Denn das bin ich.
Ich bin nur froh dass ich auch andere Religionen und Glaubensrichtungen kenne und verstehe, deswegen kann ich für mich abwiegen mit was ich konform gehen kann und mit was nicht.
Ich für meinen Teil sehe eine Steigerung des abenteuerlichen in den Materiellen.
Aber das ist meine Sicht und meine Erkenntnis.
Es ist kein Gebot.

SammyJo

Fee Offline



Beiträge: 150

19.05.2008 14:24
#9 RE: Interview James Session antworten

Lieber SammyJo,

ich komme auch mit deiner Meinung klar, das ist kein Problem .
Wir haben doch alle unseren eigenen Weg.

Ich beschäftige mich auch noch mit vielen anderen Quellen. Doch so lange ich bei den WM, speziell den Lyricus eine solche Resonanz verspüre, ist für mich alles o.k. hier.
Als ich "Living_Truth" gelesen habe, war meine Seele so voller Freude, so tief glücklich, dass ich das von meinem kleinen Ich aus eigentlich nicht begreife. Ist es doch nur eine nette Geschichte.
Aber ich höre auf mein Seelchen, es soll sich ja wohlfühlen .
So sollte jeder nach Innen gehen, wie es sich für ihn anfühlt.
Es ist doch gut, wenn du deinen Weg gehst. Es gibt kein 'nur das ist der Weg', da hast du völlig recht.

Liebe Grüße Fee






Fee Offline



Beiträge: 150

06.12.2008 11:11
#10 RE: Interview James Session antworten

Liebe WM-Freunde ,

ich bin gerade dabei für alle, die nicht so Englisch können, das 3. Interview zu übersetzen. Es ist wirklich interessant, deshalb mach ich mir gern die Arbeit. Werde die Übersetzung wohl nächste Woche fertig bekommen, ist nicht so einfach bei James Art sich auszudrücken .
Es geht um seine eigene Entwicklung und die WingMakers. Auf mich wirkt James immer wieder sehr authentisch.
Hier noch der Link zum Original: http://wingmakers.com/whats-new.html

Bis dahin, schönen Nikolaus und 2. Advent.

Liebe Grüße von Fee

Kari Offline



Beiträge: 4

07.12.2008 10:06
#11 RE: Interview James Session antworten

Ein neues Interview von James!

http://www.projectcamelot.org/index.html

Grüße von Kari

Fee Offline



Beiträge: 150

07.12.2008 14:09
#12 RE: Interview James Session antworten

Hallo Kari,

vielen Dank für diese Neuigkeiten .
Schaue selbst öfter auf die Projectcamelot-Seite. Aber wehe, man vernachlässigt das mal, , schon hat man was wichtiges übersehen. Wo nehme ich jetzt die ganze Zeit her? Bin auch kein Englischprofi .
Aber Hauptsache es bewegt sich viel bei den WM!
Hilft noch jemand übersetzen?

Dir noch einen schönen 2.Advent
Fee

Fee Offline



Beiträge: 150

12.12.2008 12:42
#13 RE: Interview James Session antworten

Hallo,

hier meine Übersetzung vom 3.Interview-Teil mit James. Immer mal zur Sicherheit in das englische Original schauen, da ich nicht für eine perfekte Übersetzung garantieren kann .

Fee


Dateianlage:
Interview_James,T.3_deutsch.pdf
Fee Offline



Beiträge: 150

12.12.2008 15:46
#14 RE: Interview James Session antworten

Ich hab mal kurz einige wichtige Begriffe zusammen gestellt.
Diskussionen dazu erwünscht .

Wholeness Paradiga - Ganzheitsmuster /Form; Ganzheits-Paradigma
Beziehung der Quantum-Domäne zu den mentalen und emotionalen Bereichen des menschlichen Selbst
Quantum-Präsenz – Seele (höheres Selbst)
Zentrum des Ganzheits-Paradigmas und leitende Intelligenz des lokalen Multiversums des Individuums

„Das lokale Multiversum ist die Sphäre, die Sie beinhaltet- nicht nur Ihr gegenwärtiges Selbst, sondern die kollektiven energetischen Frequenzen Ihrer Inkarnationen sind in diesem lokalen Multiversum eingeschlossen, Ihre emotionalen und mentalen Frequenzen strömen hinein und umfließen dieses multidimensionale Feld. Innerhalb Ihres lokalen Multiversums haben Sie Domänen von Bewusstsein oder... oder Energiefrequenzen, die eine Vereinigung von Bewusstsein kreieren. Diese Vereinigung verhärtet sich zu dem, was Sie gerade jetzt durch Ihren menschlichen Körper sehen. Die meisten Menschen bezeichnen dieses Bewusstsein die dritte Dimension oder menschlicher Bereich. Es gibt andere Dimensionen, als Sie nun gerade kennen und ich möchte mich nicht beschäftigen, sie alle zu beschreiben, aber die höhere mentale Domäne ist von einer kritischen Wichtigkeit, weil sie der Schaltschrank zwischen der Quantum- Präsenz und der emotionalen Domäne, genauer, Herz ist.“ (Zitat aus Interview)


Anmerkung zum Interview - Zeit 13.53: Wenn ich das lese, und z.B.die rechte Seite von Bild 24 anschaue, verstehe ich jetzt besser. Man erkennt ja sogar das aufgerollte Band (Leitung)! Diese Aussage hier vom Interview ist in diesem Bild mit ausgedrückt.

Fee

Uwe Offline

Admin

Beiträge: 159

14.12.2008 12:52
#15 RE: Interview James Session antworten
Hallo liebe Fee,

erst einmal, vielen Dank für die Übersetzung.

Und jetzt einiges aus meinem lokalen Multiversum :

Ganzheits-Paradigma bedeutet auch (siehe 36:51) sich selbst kennenzulernen, d.h. seine Inkarnationen und sein Höheres Selbst. Daraus resultieren unsere Schwächen und Stärken. Karmaauflösung (Ahnen- sowie individuelles Karma) spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Denn, solange unser eigenes lokales Multiversum nicht frei vom äußeren Multiversum ist, solange kann die eigene Präsenz sich im äußeren Multiversum nicht lichtvoll, tugendhaft ausdrücken und ihre Bestimmung 100% erfüllen. Dazu gehört natürlich auch mental, emotional und physisch rein zu sein, positiv eingestellt zu sein.
Das sind eine Menge Komponenten, die meiner Meinung beachten werden sollten, um ein souveränes Wesen zu werden. Also nicht ganz einfach, aber in den nächsten Jahren von einigen Wesen erreichbar!

Liebe Grüße,
Uwe
Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Das Grosse Portal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de